Start Katzen Wühlt Ihre Katze andauernd in den Blumentöpfen? Aktionsplan!

Wühlt Ihre Katze andauernd in den Blumentöpfen? Aktionsplan!

TEILEN
Katze im Blumentopf
Katze im Blumentopf

Die meisten Tierliebhaber lieben auch Pflanzen und überhaupt alles, was die Natur erschaffen hat. Aber stellen Sie sich vor, dass, wenn Sie genau eine solche Person sind, Sie sich eine Katze als Haustier zulegen, die ständig in allen Ihren Blumentöpfen wühlt. Wenn es nur um einen Blumentopf und nur ein Häufchen verstreute Erde gehen würde, würden Sie sich wahrscheinlich keine besonderen Gedanken machen. Aber wenn Sie mehr als 10 Blumentöpfe haben und täglich die Verwüstung Ihres schnurrenden Kätzchens putzen müssen sieht die Lage schon nicht mehr ganz so rosig aus.

Natürlich müssen Sie zuerst überlegen, ob die Ursache nicht bei Ihnen liegt, bevor Sie die Schuld für die Unordnung auf Ihre Katze schieben. Die meisten Katzen wühlen nicht aus Neugier in den Blumentöpfen oder weil sie ein besonderes Katzenritual durchführen, sondern weil sie festgestellt haben, dass ihre Katzentoilette verschmutzt ist. In genau diesem Fall liegt die Schuld für Ihr Verhalten bei Ihnen als Eigentümer. Das Tier sucht nur nach etwas, das die Toilette ersetzen kann. Natürlich sind mit Erde gefüllte Blumentöpfe die naheliegende und logische Lösung.

Wenn aber die Katzentoilette vollständig gereinigt ist und die Katze trotzdem in den Blumentöpfen wühlt, können Sie sie am besten mit dem bekannten Trick mit der zusammengerollten Zeitung davon abhalten. Kurz gesagt – geben Sie ihr einen Klaps in dem Moment, wenn Sie sie in Ihrem Blumentopf sehen. Möglicherweise müssen Sie dieses Verfahren einmal oder zweimal wiederholen, bis das gewünschte Ergebnis eintritt.

Aber manchmal funktioniert selbst das nicht, vor allem, wenn die Katze einen hartnäckigen Charakter hat. Und leider ist das bei den meisten Katzen so.
In solchen Fällen dürfen Sie nicht verzweifeln. Offenbar wird damit nichts erreicht und Sie müssen sich anders helfen. Indem Sie auch stur sind. Zum Beispiel können Sie die Erde in den Blumentöpfen mit scharfem Pfeffer bestreuen. Es wird das Wachstum der Pflanzen nicht beeinflussen, aber wenn die Katze beginnt ihre Pfoten zu lecken, nachdem sie wieder einmal im Topf gewühlt hat, wird sie auf jeden Fall ihre Lektion lernen.
Eine weitere Option ist, dass Sie Holzstäbchen in die Erde stecken, sodass das Wühlen unmöglich ist, oder dass Sie schöne große Steine um die Pflanzen herum legen. Und wenn alles, was Sie bis hier gelesen haben, nichts gebracht hat, wenden Sie sich am Besten an einen Tierarzt, der Ihnen geeignete Produkte empfehlen kann, die mit ihrem Duft die Katzen abstoßen. Wieder einmal werden Sie der Gewinner sein.

Welpen-Erziehung: Der 8-Wochen-Trainingsplan für Welpen. Plus Junghund-Training vom 5. bis 12. Monat (GU Tier Spezial)*
von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Die Entwickelung Der Standigen Diplomatie: Vom Funfzehnten Jahrhundert Bis Zu Den Beschlussen Von 1815 Und 1818 (1885)

Prime Preis: € 16,99 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Prime Preis: € 14,99 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Welpen-Erziehung: Der 8-Wochen-Trainingsplan für Welpen. Plus Junghund-Training vom 5. bis 12. Monat (GU Tier Spezial)*
von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Die Entwickelung Der Standigen Diplomatie: Vom Funfzehnten Jahrhundert Bis Zu Den Beschlussen Von 1815 Und 1818 (1885)

Prime Preis: € 16,99 Zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten