Start Hunde Hunderassen Border Collie

Border Collie

TEILEN
Hunderasse Border Collie
UrsprungslandGroßbritannien
Lebenserwartung10 bis 17 Jahre
GrößeRüde: 46–56 cm, Hündin: 44–53 cm
GewichtRüde: 14–22 kg, Hündin: 12–19 kg
FellGlatt mit Unterwolle, Kurzstockhaar mit Unterwolle
FarbeFast jede Farbe
Temperamentklug, aufmerksam, sportlich
Häufige KrankheitenAugenkrankheiten, Epilepsie
FCI GruppeSektion 1: Schäferhunde Mit Arbeitsprüfung

Der Border Collie ist ein kluger und schöner Hund, der energisch und verspielt und zugleich sehr freundlich ist. Border Collie ist eine Rasse, die für Familien mit Kindern geeignet ist. Der Hund dieser Rasse will ständig laufen und spielen und kann kaum an einem Ort bleiben.

Inhaltsverzeichnis

Border Collie Ursprung und Geschichte

Die Rasse Border Collie wurde an der Grenze zwischen England und Schottland im frühen 20. Jahrhundert geschaffen. Vorfahren der Border Collies lebten bereits im 16. Jahrhundert in diesem Gebiet. Zunächst wurden Border Collies als Schäferhunde eingesetzt. Aber heute ist es eine beliebte Rasse für Menschen, die ein treues und spielerisches Haustier wollen. Im Jahr 1906 wurde die Internationale Gesellschaft für Liebhaber von Schäferhunden gegründet, die es der Rasse Border Collie ermöglichte, sich zu entwickeln und ihre Qualitäten zu verbessern.

Die Züchter betonten die Entwicklung der professionellen Qualitäten dieses Hundes, der ein perfekter Schafhirt war und die Schafe leicht sammeln und in die richtige Richtung lenken konnte. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts werden in England regelmäßig Wettbewerbe für die besten Hunde der Rasse Border Collie abgehalten, wobei sie nicht nur optisch perfekt sein müssen, sondern auch einer Reihe von körperlichen und geistigen Tests standhalten sollen. Der Border Collie ist der ideale Schäferhund, aber er hat zudem einen sehr hoch entwickelten Jagdtrieb.

Border Collie Rassenstandard

Hunderasse Border CollieDer Border Collie ist ein proportionaler und schöner Hund mit gut entwickelter Muskulatur. Die männlichen Tiere der Rasse werden bis zu 56 cm hoch und wiegen bis zu 20 kg und die weiblichen Tiere werden bis zu 53 cm hoch und wiegen bis zu 18 kg. Der Kopf des Border Collies ist massiv mit einem voluminösen Schädel und einer leichten Verengung zum Maul hin. Die Nase ist groß und schwarz, aber es ist zulässig, dass sie bräunlich ist. Die Augen sind weit voneinander entfernt, sie sind groß und sind im Ton mit dem Fell des Hundes gefärbt. Die Ohren der Border Collies hängen und haben eine durchschnittliche Größe. Der Kiefer ist kräftig und die Zähne sind groß. Der Brustkorb ist gut entwickelt und seine Gliedmaßen sind kräftig und muskulös. Die Pfoten sind oval, wobei zwischen den Zehen Fell wächst.

Der Schwanz von Border Collies ist niedrig und hat eine Länge, die bis zum Kniegelenk der Hinterbeine reicht. Das Fell ist kurz oder mittellang und hat eine Unterschicht, welche die Hunde dieser Rasse vor den Launen des Wetters schützt. Das Fell ist glatt, aber leichte Wellen sind zugelassen. Das Fell von Border Collies wird nicht geschnitten mit Ausnahme des Fells an den Pfoten und am Schwanz. Das Fell am Unterkiefer bildet einen Bart. Die häufigste Farbe des Fells von Border Collies ist schwarz mit bräunlichen Flecken, aber es gibt auch tigerfarbene Sorten. Zulässig sind weißen Flecke auf Pfoten, Nacken, Stirn und Schnauze, aber eine dominante weiße Fellfarbe wird als Nachteil angesehen. Es ist zulässig, dass das Fell von Border Collies grau, rötlich-braun, sandfarben, schwarz oder blaugrau ist.

Border Collie Haltung und Pflege

Hunderasse Border CollieDas Fell von Border Collies muss mindestens jeden zweiten Tag gebürstet werden, damit es gut aussieht und nicht verfilzt. Das Fell am Schwanz und an den Pfoten kann ein wenig geschnitten werden, wenn Sie der Meinung sind, dass es zu viel gewachsen ist und die normale Bewegung des Hundes behindert. Während des Fellwechsels des Border Collies wird empfohlen, dass er zweimal täglich gebürstet wird. Es wird nicht empfohlen, Border Collies mehr als zweimal im Jahr zu baden, weil es sich schlecht auf sein Fell auswirkt. Border Collies baden nicht gerne und unterziehen sich ungern diesem Verfahren.

Ein Border Collie braucht eine Möglichkeit zum Laufen, um seine Energie verbrauchen zu können. Es ist besser, wenn ein Border Collie in einem Garten lebt, um den ganzen Tag laufen zu können. Wenn ein Border Collie in einer Wohnung gehalten wird, muss er zweimal täglich für ca. eine Stunde ausgeführt werden, und gelegentlich solle er die Möglichkeit haben, nach Lust und Laune frei in der Natur zu laufen. Es wird nicht empfohlen, Border Collies ohne Leine in städtischen Gebieten auszuführen, weil der Jagdtrieb dieser Hunderasse hoch entwickelt ist und Ihr Hund ein kleines Tier jagen und sich verlaufen kann. Ein Border Collie tötet die Tiere nicht, die er jagt, sondern spielt mit ihnen.

Der Border Collie braucht aktive Spiele mit seinem Besitzer, um sich gut zu fühlen. Border Collies werden mit Freude an Spielen teilnehmen, die von ihm erfordern, leichte Lasten zu ziehen, Objekte zu bringen oder ein Hundefrisbee in der Luft zu fangen. Für Border Collies ist es wichtig, mit ihrem Besitzer und seiner Familie Zeit zu verbringen und er begleitet sie gerne überall. Ein Border Collie liebt es zu reisen und ist glücklich, überallhin mit seinem Besitzer und anderen Familienmitgliedern zu reisen.

Die Augen eines Border Collies sollten regelmäßig mit einem feuchten Tupfer gereinigt werden, weil sich in den Ecken Staub und Sekrete sammeln.

Border Collie Ausbildung

Hunderasse Border CollieBorder Collies sind extrem intelligente und gut meinende Hunde, die gerne neue Befehle lernen. Sie brauchen regelmäßige geistige Beschäftigungen, um in Form zu bleiben. Obwohl er streng Befehle ausführt, kann ein Border Collie selbstständiges Denken zeigen und sich weigern, einen Befehl auszuführen, weil er nicht der Meinung ist, dass es für ihn notwendig ist, es in diesem Zeitpunkt zu tun. Der Border Collie ist ein geborener Führer und es ist gut, wenn sein Besitzer ihm zeigt, dass er die Führungsrolle inne hat und nicht der Hund, und das sollte so schnell wie möglich passieren, sobald der Welpe ein Teil der Familie  wird.

Die Verwendung von körperlicher Bestrafung gegen Border Collies ist nicht erlaubt. Hunde dieser Rasse können lustige Nummern lernen, wie auf den Hinterbeinen zu laufen oder durch Reifen zu springen und andere interessante Tricks. Wenn der Border Collie noch ein Welpe ist, kann er versuchen, sich über seinen Besitzer hinwegzusetzen, indem er verweigert, einen Befehl auszuführen und versucht sich an ihn zu kuscheln. In diesem Fall muss sehr sorgfältig gehandelt werden, damit der Hund nicht die Durchführung von Befehlen aufgibt. Die Kombination aus Endgültigkeit, einem guten Wort, Streicheln und einer Leckerei führt zu perfekten Ergebnissen.

Border Collie Ernährung und Futter

Ein Border Collie kann natürliche Produkte oder Trockenfutter essen, aber es ist nicht empfehlenswert,  die beiden Arten von Lebensmitteln zu mischen. Hochwertiges Dosenfutter ist geeignet für Vertreter dieser Rasse, da es sie mit den notwendigen Nährstoffen für eine bessere Entwicklung versorgt und die Muskeln, Knochen und Fell in einem guten Zustand erhält. Es wird im Herbst und Winter empfohlen, das Immunsystem des Border Collies mit einem Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen zu verbessern. Ein Border Collie kann Launen haben und nicht damit einverstanden sein das zu essen, was ihm geboten wird.

Border Collie Erkrankungen

Border Collies sind anfällig für verschiedene Augeninfektionen, Epilepsie, angeborene Taubheit und Hüftdysplasie. Border Collies können an dieser Anomalie leiden, Collie-Augenanomalie genannt – spezifische Schäden am Sehnerv und der Netzhaut, typisch für Collies.

Border Collie Interessante Fakten

Laut Untersuchungen von englischen Wissenschaftlern sind Border Collies nicht nur die klügsten Hunde unter den Schäferhunden, sondern unter absolut allen Rassen. Viele Kynologen sind mit dieser Studie nicht einverstanden, aber in England und Schottland sind Border Collies hoch angesehen.

Border Collies lieben Kinder und können den ganzen Tag mit ihnen spielen und laufen. Hunde dieser Rasse sind sehr an die Familie gebunden, mit der sie leben. Sie sind misstrauisch gegenüber Fremden und wenn sie sehen, dass jemand eine Bedrohung für ihre Besitzer und ihre Familie darstellt, können sie Aggression zeigen.

Ein Border Collie versteht sich gut sowohl mit anderen Hunden, als auch mit anderen Haustieren. Border Collies werden erst nach dem zweiten Jahr reif, bis dahin verhalten sie sich wie Welpen, obwohl sie so groß wie erwachsene Hunde sind.

Border Collie Nachteile

Der Border Collie ist ein Hund mit herausragenden Führungsqualitäten. Zu den Nachteilen gehört der Wunsch eines Border Collies, alle in einer Gruppe zu versammeln, weshalb er gelegentlich Menschen leicht an die Knöchel beißen kann. Ein Border Collie ist kein Hund, der eine schlechte Behandlung toleriert und er ist in der Lage, ernsthaft wütend zu werden, wenn er spürt, dass er ungerecht behandelt wird. Es wird nicht empfohlen, einen Border Collie mit sehr kleinen Kindern allein zu lassen, weil dieser spielerische und energische Hund das Kind umhauen kann, während er mit ihm spielt.

Wenn ein Border Collie nicht die Gelegenheit bekommt, seine Energie zu verbrauchen, kann ein Hund dieser Rasse destruktiv werden und sogar Aggressionen zeigen, die nicht typisch für die Rasse sind. Border Collies sollten eine ständige Beschäftigung haben, damit ihnen nicht langweilig wird und sie kein destruktives Verhalten zeigen.

Border Collie: Rassebeschreibung